EMAC

Vision

Auszug aus den EMAC-Statuten

Art. 2 Verwendungszweck

2.1 Verwendungszweck des Vereins ist das Errichten eines hochstehend professionell geführten Rats („Council“) im Bereich Kampfsport/Kampfkunst; besonders „Anti-mobbing-Kampagnen“, “Programme gegen Jugenddelinquenz“, “Gewalt im sozialen/häuslichen Nahbereich“, “Fairness im Sport“ und “Kampfsport-Action/Kampfkunst-Filme“ sind Kerngeschäfte, welche der EMAC verbreiten möchte: Consectatio – Integritas – Exellentia – Sodalitas (Strebsamkeit – Integrität – Höchsten Standart – Kameradschaft/Gemeinschaftssinn).

2.2 Das Anerkennen einer unbeschränkten Anzahl von aussergewöhnlichen Kampfsportlern/Kampfkünstlern, unabhängig deren Geschlecht, Ethnie, Religion/Glauben und/oder deren Alter, im Rahmen eines gründlichen Evaluierungsprozess („Awarding Process“) durch den Vorstand des EMAC. Zu keinem Zeitpunkt wird eine externe Gesellschaft, Gruppe, Körperschaft oder eine einzelne Person einen Einfluss auf die Entscheidungsfindung haben. Nichtsdestotrotz ist jeder willkommmen jegliche wichtige Information vor der Entscheidungsfindung an den Rat heranzutragen, falls diese von grosser Wichtigkeit für den Anerkennungsprozess sein sollten. Den korrekten Weg wie solche Belange an den Rat heranzutragen sind, kann auf den Publikationsoberflächen entnommen werden (z.B. Facebook-Seite).

2.3 Auszeichnen von Rettungskräften und aussergewöhnliche Leistungen in den Bereichen Militär, Polizei und Zivilleben können ebenfalls als Teil der Anerkennungen in Anwendung gebracht werden.

2.4 Organisation und Durchführung eines offiziellen Anlasses wie die “Masters Hall of Fame & Honor Europe“ oder ähnliche.

2.5 Verkauf von EMAC patches, T-Shirts and alle Arten von Verkaufsgütern, welche den Betrieb des EMACs ermöglichen.

2.6 Unterstützung von Kampfsportler/Kampfkünstlern überall auf der Welt durch Know how und im Rahmen der Möglichkeiten.

2.6 Den Nicht-Gewinn orientierten Charakter des Vereins unterstützend, soll ein Viertel bis ein Drittel – nach Abzug aller Kosten und Gebühren - des Reingewinns einer Institution gespendet werden, welche jährlich evaluiert wird. Diese Institution soll ein Kinderhospiz für krebskranke Kinder sein oder eine Integrationsaufgaben in Bezug zu speziellen Kampfsport/Kampfkunst-Angeboten, welche durch staatliche Organe betreut und/oder überwacht werden.

Presented by
Presented by EMACEMAC
European Martial Arts Council
Supported by
Tele Basel
Alexander_Volmar
pp_works